Frauen manipulieren – Komplimente richtig machen

KomplimenteIn diesem Artikel möchte ich euch nicht nur zeigen wie man richtig Komplimente macht, also so, dass diese auch ernst genommen werden und euch in dem Bestreben eine Frau zu verführen unterstützen; sondern noch viel mehr.
Ich werde nämlich damit anfangen euch zu vermitteln, wie man erfolgreich manipuliert. In meinen bisherigen Artikeln zum Thema Frauen verführen, habe ich nur einfache Leitfäden gegeben. Hier beginne ich nun aber damit ein viel tiefgreifenderes System zu vermitteln. Dem zugrunde liegt meine Überzeugung, dass man jeden Menschen psychisch formen und prägen kann und ihn somit zu allem bringen und zu allem machen kann was man möchte; zumindest unter den richtigen Voraussetzungen.

Vorwort

Ich habe mir für den ersten Artikel in Sachen Manipulation das Thema Komplimente gegenüber Frauen herausgesucht, weil euch das erstens beim Verführen von Frauen weiterhilft, der Grund aus dem ihr wahrscheinlich diesen Artikel lesen wolltet, und zweitens, ich daran sehr gut die Grundlage der Manipulation veranschaulichen kann. Im ersten Absatz habe ich schon angedeutet, dass ich der Überzegung bin, dass man “unter den richtigen Voraussetzungen” jeden Menschen zu allem machen bzw. zu allem bringen kann. Dieses “unter den richtigen Voraussetzungen” ist die ganze Kunst daran. Es gibt ein altes Sprichwort das da heißt “Gelegenheit macht Diebe”. Dieses beschreibt meiner Meinung nach sehr schön, dass für ein Verhalten (auch wenn strafbar, gesellschaftlich verpönt oder der eigentlichen Charaktereigenschaft widersprechend) zumeist nur die richtige Gelegenheit (Voraussetzung) von Nöten ist.
Wie lässt sich das nun aber auf Frauen und, dem Artikel entsprechend, auf Komplimente umlegen?
Konkret würde ich sagen, dass ein und dasselbe Komplimente unter unterschiedlichen Voraussetzungen, unterschiedliche Wirkung entfaltet. Die Manipulation besteht zu gleichen Teilen aus dem richtigen Kompliment an sich und aus dem gewählten Zeitpunkt in dem es gemacht wird.
Zunächst möchte ich einmal das Kompliment an sich besprechen bevor wir uns um den Zeitpunkt kümmern und im gleichen Zug die tatsächliche Manipulation besprechen.

Wenn ihr auf der Suche nach einem guten Ratgeber bezüglich dem Manipulieren und Verführen von Frauen seit, dann kann ich euch den folgenden empfehlen: Verdopple deine Dates

Das richtige Kompliment

Es gibt eine Grundvoraussetzung dafür, dass ein Kompliment Erfolg hat und das ist Ehrlichkeit… nein, keine Sorge; ich verarsch’ euch nur!
Natürlich ist die Grundvoraussetzung nicht Ehrlichkeit, verdammt! Sagt mir nicht ihr hättet mir diese Scheiße tatsächlich abgekauft… :)
Für alle die es noch immer nicht verstanden haben; wir sind hier keine Milchbubitruppe die solches Gefasel aus von Frauen geschriebenen Flirt-Ratgebern für Männer glaubt. Ich meine, wenn ich eine Frau wäre, dann würde ich auch nicht schreiben: “Macht irgendein Kompliment; Hauptsache sie glaubt das!”
Da ich aber glücklicherweise keine Frau bin, können wir hier Klartext sprechen, also: Macht irgendein Kompliment; Hauptsache sie glaubt das…
Was ich eigentlich sagen wollte ist, dass das Kompliment nicht ehrlich sein muss. Darum geht es nämlich absolut nicht, denn Ehrlichkeit ist kein Garant für Erfolg. Man muss die Sache von der anderen Seite betrachten: Also nicht: “Was will ich ihr sagen?”, sondern: “Was will sie hören?”
Zur Erläuterung: Für euch kann eine Frau die schönsten Lippen der Welt haben. Wenn ihr ihr ein ehrliches Kompliment ihre Lippen betreffend macht, dann heißt das aber noch lange nicht, dass dieses auch ankommt. Denn vielleicht mag sie ihre Lippen aus irgendeinem Grund nicht oder findet ihre Lippen ganz normal und empfindet das vermeintliche Kompliment dann wiederum als abgedroschene, aufdringliche Übertreibung.
Es geht also nicht darum ehrliche, sondern darum die richtigen Komplimente zu machen! Wenn ihr einer Frau ein Kompliment macht, dann muss sie selbst auf die Schönheit einer Sache an ihr hoffen und dafür Bestätigung suchen.
Beispiel: Wenn eine Frau ein tolles Outfit an hat, wenn man merkt, dass sie sich in der Abstimmung Mühe gegeben hat, dann hofft sie darauf von anderen Bestätigung zu erhalten. Wenn man hier ein Kompliment anbringt, dann trifft man absolut ins Schwarze.
Auch wenn euch das Outfit nun nicht so gefällt, ihr aber merkt, dass sie sich Mühe gegeben hat und auf Bestätigung hofft, ist das Kompliment zwar nicht mehr ehrlich, aber noch immer goldrichtig! ;)

Nur so am Rande: Wenn ich merke, dass eine Frau großen Wert auf ihren Ausschnitt legt; ihn ohne Zweifel als Blickfang verwenden möchte, dann kann es schon mal passieren, dass ich ein “Wow, nette Titten!” (man könnte es auch gehobener formulieren) fallen lassen.
Es ist immer wieder schön diese Mischung aus Fassungslosigkeit und Erheiterung zu sehen, die sich einstellt, wenn man so etwas ganz direkt anspricht.
(Bitte nur nachmachen, wenn es 1. in den sozialen Rahmen passt, 2. der Freund nicht daneben steht und 3. ihr euch sicher seid, dass sie solch ein “Kompliment” verträgt.)

Ich hoffe das Grundsystem “richtiges Kompliment” wurde einigermaßen verstanden. Normalerweise solltet ihr an jeder Frau etwas finden, worauf sie an sich nach Bestätigung sucht, außer es ist nicht der richtige Zeitpunkt, wobei wir auch zum nächsten Abschnitt kommen

 

Der Zeitpunkt

Mindestens genauso wichtig wie das Kompliment an sich ist der Zeitpunkt zu dem man es anbringt.
Wenn ihr nichts an einer Frau findet, worauf sie an sich Wert gelegt hat und ihr ansprechen könntet, dann ist das wahrscheinlich auch ein Zeitpunktproblem. Zeitpunktproblem deswegen, weil sie für Flirten wahrscheinlich nicht aufgelegt ist; sie möchte gar nicht auf irgendetwas angesprochen werden.
Frauen, denen am Samstagnachmittag einfällt, dass sie noch schnell Lebensmittel einkaufen müssen, sich rasch in irgendwelche herumliegende Kleidung zwängen und auch ausnahmsweise auf Wimperntusche verzichten, sind einfach nicht bereit dazu im Supermarkt großartig angesprochen zu werden. Sie haben ihr Abwehrsysteme hochgefahren und sie flirtenderweise in ein Gespräch zu verwickeln, wird sich als sehr schwierig erweisen.
Genauso ist es oft bei Frauen im Fitnessstudio: Viele Frauen wollen dort nicht angesprochen werden, weil sie sich nicht gut fühlen, wenn sie so verschwitzt sind und möglicherweise nicht ihren gewöhnlichen Blütenkörpergeruch haben.
Kleiner Tipp zum Thema Fitnessstudio: Frauen die geschminkt ins Fitnessstudio gehen sollten, wenn man schon dort auf Aufriss gehen möchte, bevorzugt werden. Immerhin scheinen sie ja auf diese Eventualität vorbereitet zu sein.
Aber ich verliere mich hier etwas in Beispielen; wichtiger ist es die Grundlage des Systems “Zeitpunkt” zu erklären. Wie könnte man das aber besser als mit einem Beispiel?
Aber zunächst einmal muss euch klar sein, dass es eben sehr stark vom Zeitpunkt abhängt, wann ein “richtiges” Kompliment kleineren und größeren Effekt hat.
Beispiel: Beim Ausgehen am Abend besteht der Vorteil, dass viele Frauen auf ihr Aussehen wert legen und meist etwas Besonderes an sich haben, das man ansprechen könnte. Doch ergibt sich ein anderes Problem, das einem “richtigen” Kompliment etwas von seiner Wirkung nimmt: Die Abwehrsysteme der Frau.
Abwehrsysteme, warum denn das jetzt? Berechtigte Frage!
Es sind keine Abwehrsysteme in dem Maße wie vorher beschrieben, sondern vielmehr eine geistige Vorbereitung: Frauen erwarten dass sie beim Ausgehen am Abend von Männern angesprochen werden und diese ihnen Komplimente machen um sie “aufzureißen”, wodurch auch ein “richtiges” Kompliment sehr stark an seiner Wirkung verliert, da die Frau die Absicht dahinter kennt bzw. ganz einfach damit rechnet.
Daraus folgt:
Trumpf sind situationsmäßig unerwartete, richtige Komplimente.
Was wir also benötigen, damit ein Kompliment seine volle Wirkung entfalten kann, ist eine Situation, in der wir eine Frau auf etwas ansprechen können, d.h. sie auf ein Kompliment als Bestätigung hofft, weil sie etwas “Besonderes” an sich hat, sie aber momentan nicht damit rechnet dies zu erhalten.
Keine Sorge, diese Situationen gibt es weitaus häufiger als manche vielleicht jetzt denken mögen; nämlich überall: Auf der Straße, beim Einkaufen, in Cafe’s…

Wenn ihr auf der Suche nach einem guten Ratgeber bezüglich dem Manipulieren und Verführen von Frauen seit, dann kann ich euch den folgenden empfehlen: Verdopple deine Dates 

Der praktische Einsatz

Mein persönlicher Lieblingseinsatz ist das Ansprechen einer Frau über solch ein Kompliment, egal wo; ob auf der Straße, in der Schlange bei C&A oder im Supermarkt.
Ich kann mir aber vorstellen, dass viele damit ein Problem haben. Den Mut einfach so auf eine Frau zuzugehen und sie anzusprechen haben nicht alle. Das liegt aber nur an der falschen Einstellung und die möchte ich euch mit den folgenden Überlegungen austreiben:
Wenn ihr den ganzen Winter über euren Bauch trainiert habt und am Anfang des Sommers dann stolz auf eure Leistung seid, weil sich doch ein mehr oder weniger gutes SixPack ausgebildet hat, dann wird es euch schmeicheln, wenn euch jemand am Strand darauf anspricht. Da wird es euch auch ziemlich egal sein von wem das Kompliment kommt, Hauptsache ihr bekommt die Bestätigung, dass andere das (die Früchte eures Trainings) an euch tatsächlich sehen. Daraus resultiert ein gutes Gefühl, welches ihr auch irgendwo mit der Person, die euch darauf angesprochen habt, verbindet.
Und dann überlegt euch mal Folgendes:
Wenn ihr jetzt auf der Straße eine Frau einfach mit einem “Entschuldige bitte, aber ich muss dir einfach sagen, dass dein Outfit echt klasse aussieht” ansprecht, sie sich bedankt und ihr ihr dann noch einen schönen Tag wünscht, habt ihr ihr wahrscheinlich für den ganzen Tag, völlig unverbindlich, ein gutes Gefühl geschenkt.
Glaubt mir, daran erinnert sich eine Frau, so etwas, ein unerwartetes, richtiges Kompliment, passiert ihr nicht jeden Tag. Ihr habt sie mit voller Wucht getroffen, genau dann als ihre Abwehrsysteme nicht hochgefahren waren.
Natürlich müsst ihr euch nicht verabschieden, sondern könnt sie gleich in ein kleines Gespräch verwickeln und sehen was ihr so rausholen könnt; ich finde die Wirkung aber anders viel besser.
So hat sie Zeit das ganze Geschehen zu realisieren und dieses gute Gefühl, das sie den ganzen Tag wegen euch haben wird, wirken zu lassen.
Es ist zwar etwas ein Spiel auf Glück, aber man trifft sich im Leben immer zwei Mal oder, je nach Größe der Stadt, auch öfter. Sollte dies irgendwann mal beim Ausgehen am Abend in einer Bar geschehen, dann wird sie euch ziemlich wahrscheinlich ansprechen oder, wenn sie euch sieht ein Lächeln schenken, das ihr als Aufforderung verstehen dürft zu ihr zu gehen und sie anzusprechen.
Unter Tags tritt eher die Variante mit dem Lächeln auf.
Dass eine Frau euch vergisst, das passiert so gut wie nie. Und das ist auch gut so, weil es euch nämlich, wenn ihr das öfter anwendet, durchaus passieren kann, dass ihr einzelne Frauen vergesst; zumindest mir ist das hin und wieder passiert.
Im schlimmsten Fall seht ihr die Frau eben nie wieder, aber zumindest habt ihr eine gute Tat vollbracht, weil dieser Tag, dank eures tollen Kompliments, für sie ein guter Tag war.
Also, habt keine Angst direkt auf die Frauen zuzugehen; ihr tut ihnen damit wirklich einen Gefallen. :)

 

Erklärung zur Manipulation

Die Grundlage der Manipulation, die ihr hier erkennen sollt, ist eine Variante der “richtigen Voraussetzungen”. Indem ihr einen Zeitpunkt wählt in dem eine Frau anfälliger für eine Manipulation ist, weil sie nicht mit einer bestimmten Eventualität rechnet, wird aus einem einfachen Kompliment eine sehr wirkungsvolle Waffe. Vergleichbar ist das sehr gut mit dem Erschrecken einer Person; das funktioniert auch nur richtig, wenn diese nicht damit rechnet.
“Unter den richtigen Voraussetzungen” wie schon eingangs erwähnt, kann man meiner Meinung nach jeden Menschen erfolgreich manipulieren. Der Schlüssel liegt nur darin diese “richtigen Voraussetzungen” zu finden bzw. sie zu erschaffen.
Sehr gut gefällt mir in diesem Zusammenhang, dass es auch einen Mann gibt, der dies aktiv betreibt und öffentlich zeigt. Vielleicht ist manchen der Name “Derren Brown” ein Begriff. Er bringt unbescholtene Menschen nicht nur erfolgreich dazu einen Geldtransporter auszurauben sondern macht einen jungen Mann auch zum Attentäter.
Natürlich kann man dabei nie wissen inwieweit das Ganze tatsächlich echt ist.
Allgemein, nicht nur auf Komplimente gegenüber Frauen bezogen, solltet ihr aus dieser ersten Lektion in Sachen Manipulation gelernt haben, dass Manipulationen dieser Form dann am besten funktionieren, wenn eine Person auf etwas hofft, aber (im Umfeld) nicht damit rechnet. Mit “dieser Form” sind Handlungen  im Allgemeinen (also nicht nur Komplimente) gegenüber anderen Personen gemeint, die die ausführende Person besonders hervortun.

 

Schlussworte

Macht euch keine Sorgen, wenn ihr dieses System der Manipulation nicht gänzlich erfassen konntet. In einem der kommenden Artikel werde ich das noch genauer mit Beispielen ausführen.
Was ich aber doch hoffe ist, dass ihr jetzt wisst, was ein richtiges Kompliment ausmacht und wann man es am besten einsetzt.
Keine falsche Scheu, geht aktiv auf Frauen zu, bringt euer Kompliment an und verabschiedet euch wieder, das ist auch eine tolle Übung um Hemmungen gegenüber dem Ansprechen von Frauen abzubauen, weil ihr euch sicher sein könnt, dass das immer gut aufgenommen wird.
Also, auf die Straße mit euch und Frauen Komplimente machen was das Zeug hält! Und los….

Bis zum nächsten Mal

Euer Matthias

Wenn ihr auf der Suche nach einem guten Ratgeber bezüglich dem Manipulieren und Verführen von Frauen seit, dann kann ich euch den folgenden empfehlen: Verdopple deine Dates 
Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

One Response to Frauen manipulieren – Komplimente richtig machen

  1. Hallo Matthias,

    ich habe mir deinen Blog ein wenig genauer angesehen und ich muss sagen, mir gefällt deine Arbeit. Bei einigen Sätzen musste ich schmunzeln, weil du uns Frauen gut durchschaut hast. (Vor allem in dem Artikel mit dem Blickkontakt.)
    Zu den Komplimenten würde ich gerne etwas sagen. Du hast recht, die Überraschung macht es. Ich würde mich freuen, wenn ich mal auf der Straße oder im Supermarkt angesprochen werden würde. Wenn ich in einer Disko bin, möchte ich allerdings nicht angesprochen werden. Da empfinde ich Männer meistens als störend. Vermutlich, weil ich weiß, dass sie dort nur nach Spaß suchen. Da möchte ich keine Komplimente hören und erst recht keinen Klapps auf den Hintern bekommen. Wir Frauen, zumindest ich, ziehen uns nämlich nicht für die Männer an. Wenn ich einen kurzen Rock trage, dann weil ich mir darin gefalle und mich wohlfühle. Nicht, weil ich einen Mann zu etwas auffordern möchte. Komplimente kommen im Allgemeinen besser, wenn man nicht zu kurz gekleidet ist. Dann denkt Frau: Nur, weil ich Auschnitt trage etc.

    Aber ich schweife ab. Was ich eigentlich noch erwähnen wollte, war: Es gibt auch Frauen, die ungeschminkt aus dem Haus gehen und nicht auf Abwehr sind. Ich mag es zum Beispiel, ab und an ungeschminkt rauszugehen, weil ich mich dann schön finde. Da würde es mich dann noch mehr freuen, ein Kompliment zu bekommen. Nur so als Tipps.
    Sonst: Toller Blog. Mach weiter so. ;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>