• Werbung

    Ihre Werbung hier?

Blogeinnahmen im November 2014

Blogeinnahmen november 2014So schnell ist auch schon der Dezember da und wie versprochen geht es jetzt wieder so richtig los. Neben dem Einnahmenbericht von maennerwelt.info, werde ich auch heute wahrscheinlich noch den Monatsbericht (samt Einnahmen) meines 52 Wochen Projekts cfd-trader.info veröffentlichen, auf welchem mit 1. Dezember ebenfalls ein 52 Wochen Projekt gestartet ist, in dessen Rahmen ich mittels CFD-Trading aus 100€ 99,24€ innerhalb eines Jahres 10.000€ machen möchte.
Aber jetzt soll es einmal vorrangig um die Einnahmen von maennerwelt.info im November 2014 gehen. Die finanziellen Highlights halten sich leider in Grenzen, dafür gibt es erneut einen Besucherrekord.

Blogeinnahmen von maennerwelt.info im November 2014

Im November war ich etwas „schreibfaul“. Das lag mitunter daran, dass ich von einem Arzttermin zum nächsten hetzte und sich das etwas auf meine Motivation schlug. Aber hey, es hat sich ausgezahlt: Die Ärzte wissen jetzt definitiv, dass ich etwas habe… nur eben nicht was genau!^^ Wow, diese moderne Medizin überrascht mich immer wieder.
Back to Topic: Die Einnahmen vom November.
Leider hat mich Plus500 im Stich gelassen. Kein einziger Trader hat sich dazu entschieden den Handel mit echtem Geld zu starten, weswegen ich auch keine einzige, der für mich so wichtigen Provisionen (500$ pro Lead) dieses Partnerprogramms generieren konnte (mehr über das Partnerprogramm von Plus500 findet ihr hier: 500Affiliates). Da in den letzten drei Monaten mir das Glück mit Plus500 allerdings hold war, lasse ich das einfach mal so durchgehen.
Erfreuliches gibt es aber von der Direktvermarktungsfront zu berichten. Wie in den Schlussworten des Einnahmenberichts vom Oktober erwähnt, lag dazu noch eine Anfrage in meinem E-Mail Postfach. Und siehe da; ein alter Kunde wollte erneut auf maennerwelt.info werben, da er scheinbar mit der Performance sehr zufrieden war. Für mich hieß das: Endlich mal wieder Einnahmen durch Direktvermarktung.
Werbung auf maennerwelt.info ist übrigens sehr zu empfehlen und unheimlich günstig. Nähere Infos dazu findet ihr unter Werbeflächen auf maennerwelt.info 😉
So, genug geschwafelt; hier sind die harten Fakten, wie immer geordnet in absteigender Reihung, beginnend mit der profitabelsten Einnahmequelle:

Direktvermarktung – 180€
Direktvermarktung schließt alle Einnahmequellen ein, die durch direkte Anfragen zur Schaltung von Werbung auf maennerwelt.info zustande gekommen sind.

Clickbank – 134,92$ (ca. 108,48€)
Clickbank ist ein Affiliate Programm für E-Books, das ich euch wärmstens empfehlen kann. Besonders anstelle einer Bücherempfehlung bei Amazon solltet ihr euch überlegen, ob ihr nicht auch ein passendes E-Book bei Clickbank findet. Denn hier gibt es bis zu 75% (!) Provision.

Belboon – 22,65€
Auch bei Belboon handelt es sich um ein Affiliate-Netzwerk. Im Detail konnte ich durch folgende Programme Einnahmen generieren
Der Reiche Sack (E-Book) – 10€
Ex-Partner zurück (E-Book) -10€
Stagepool – 2€
Consumer Opinion – 0,65€

Zanox – 7,42€
Auch Zanox ist ein Affiliate-Netzwerk. Folgende Programme haben im April eine Provision abgeworfen
DocMorris – 7,42€

Gesamteinnahmen von maennerwelt.info im November 2014: 318,55€

Zu den Einnahmen…

…ist zu sagen: Schwamm drüber!
Man muss eben die positiven Aspekte sehen. Diese bestehen sicher darin, dass ich endlich wieder einmal Einnahmen durch Direktvermarktung hatte und dass Clickbank mir auch über 100€ beschert hat. Davon abgesehen sind 318,55€ eine sehr gute Leistung, besonders in Anbetracht der Tatsache, dass meine eigentlichen Felsen in der Provisionsbrandung, AdCell und Plus500, mir im November keine Einnahmen beschert haben.
Plus500 bereitet mir dabei weniger Sorgen, weil ich mit den momentanen Registrierungszahlen davon ausgehen muss, dass ich nicht jeden Montat einen realen Trader vermitteln kann. Anders sieht es da bei AdCell aus: Trotz gleicher (leicht steigender) Klickzahlen, generiere ich momentan keine Leads für bet-at-home, was ich als sehr schade empfinde, da ich normalerweise fix mit zumindest einem Lead pro Monat rechnen konnte (60-80€ pro Lead).

Was ich an dieser Stelle einmal gesagt haben möchte:

Peer Wandiger von selbstaendig-im-netz.de fasst ja in seinem Blog jedes Monat die Einnahmen von unterschiedlichen Websites zusammen und zeigt in einem Ranking, was die einzelnen Betreiber im letzten Monat so verdient haben (maennerwelt.info ist natürlich auch mit dabei).
Gelegentlich liest man dann Kommentare, die etwas zynisch auf die Einnahmen blicken und (so wie das auch ein Spiegel-Artikel gemacht hat) resümieren, dass das, was man im Internet verdienen kann, nicht zum Leben reicht bzw. implizieren, dass die Blogbetreiber im Ranking einfach nicht mehr drauf haben.
Dabei werden vor Allem Websites gerne Ziel von Angriffen, die nur einige, wenige hundert Euro im Monat generieren, sich aber anmaßen anderen erklären zu wollen, wie man Geld im Internet verdient.
Dabei fühle ich mich selbst ein wenig angegriffen, da auch ich auf maennerwelt.info Tipps gebe, wie man erfolgreich Geld über das Internet verdient (und damit nur wenige 100€ im Monat verdiene).
Ich lebe von meiner Arbeit im Internet. Und das bewerkstellige ich nicht nur durch maennerwelt.info
Ich habe eine Vielzahl von Projekten die mir Einnahmen generieren und von denen ich gut leben kann, ohne jeden Tag um 6 Uhr aufstehen zu müssen und Stress in der Arbeit zu haben.
Weil ich davon leben und rein mit dem passiven Einkommen, welches ich über meine Websites generiere, sämtliche meiner geschäftlichen und privaten Kosten decken kann; deswegen maße ich mir an Tipps darüber zu geben, wie man Geld im Internet verdient.
Im Gegensatz zu manch anderen Websites in Peer Wandigers Ranking, gebe ich nur die Einnahmen eines einzigen meiner Projekte an und addiere nicht alle.
Deswegen sollten manch Klugscheißer einfach einmal zurückhaltender mit Äußerungen über die Fähigkeiten der einzelnen Blogbetreiber sein, denn ich bin sicher nicht der Einzige, der das auf diesem Wege macht!
Wie ich damit begonnen habe und wie schnell ich tatsächlich von meiner Arbeit im Internet leben konnte, könnt ihr in diesem Artikel erfahren: Geld verdienen im Internet – Meine Erfahrungen
Wer „Live“ mitverfolgen möchte, wie ich ein neues Projekt aufziehe und es erfolgreich mache, der kann das in den nächsten Wochen und Monaten in der Kategorie 52 Wochen Nischenprojekt erleben.

Besucheraufkommen

Auch im November gab es wieder einen neuen Besucherrekord zu verzeichnen, obwohl ja ein Tag weniger zur Verfügung als im Oktober:

  • Nutzer: 17.973
  • Seitenaufrufe: 32.233
  • Seiten pro Sitzung: 1,60
  • Durchschnittliche Besuchsdauer: 1 Minute 56 Sekunden
  • Absprungrate: 73,00%

Aussichten und Zukunftspläne

Heute Abend oder morgen im Laufe des Tages werde ich noch den Monatsbericht meines 52 Wochen Nischenprojekts (cfd-trader.info) veröffentlichen. Neben den wöchentlichen Berichten darüber, möchte ich auch im Dezember noch den ein oder anderen Artikel auf maennerwelt.info schreiben, der wieder einmal ein wenig abseits des Themas „Geld verdienen“ steht. Was das (die) Thema (-en) sein wird (werden), weiß ich jetzt noch nicht, aber ich werde einfach ein wenig die Augen und Ohren offen halten, dann wird mir bestimmt etwas einfallen.
Spontan, der Jahreszeit entsprechend, würde ich Themen ins Auge fassen wie „Wie bringe ich sie dazu meinen Mistelzweig in den Mund zu nehmen?“ oder „Wie bringe ich ihre Glocken am besten zum Klingen?“
Abseits von maennerwelt.info muss ich mich natürlich gerade richtig in die Materie des Tradings einarbeiten; immerhin möchte ich im Rahmen des DayTrading Blogs auf cfd-trader.info ja aus 100€ 99,24€ innerhalb eines Jahres 10.000€ machen. Ihr seid natürlich herzlich eingeladen auch dieses Projekt zu verfolgen.

Schlussworte

Ich verzichte heute mal auf besondere Schlussworte, weil es noch viel zu tun gibt und die vermaledeite Mittagsmüdigkeit mich gerade in ihrem eisernen Würgegriff gefangen hält.

Bis zum nächsten Mal,

Euer Matthias

Artikelbild © buchachon – Fotolia.com

Tagged , , . Bookmark the permalink.

8 Responses to Blogeinnahmen im November 2014

  1. Basti says:

    Grüß dich,

    ich glaube das Problem ist einfach der Neid den andere haben. Oft sind es solche Blogger oder Nischenseitenbetreiber die nicht in den dreistelligen Bereich kommen, addiert mit allen Projekten. Das frustet und lässt den Neidfaktor sicher weiter steigen.

    Mir geht es ähnlich, jedoch betreibe ich nur eine Nischenseite und einen Blog und komm aktuell auch nicht in dreistellige Bereiche. Aber ich freue mich über jeden Artikel von anderen Bloggern die ihre Einnahmen präsentieren, das löst in mir kein Neid sondern Ehrgeiz aus. Vor allem weil man sieht das es möglich ist!

    Die Neider werden auf lange Sicht, leider nicht erfolgreich sein. Sie werden an ihrem Neid verzweifeln und untergehen!

    Anbei natürlich Gratulation zu deinen Einnahmen! 🙂

    Besten Gruß
    Sebastian

  2. Johannes says:

    Hey,
    na das sind doch ordentliche Einnahmen. Ich würde dir aber empfehlen die „Kommentare“ einfach zu ignorieren, denn eine Rechtfertigung abzugeben ist in diesem Zusammenhang ziemlich unnötig und auch kontraproduktiv. Denn genau das sind doch die Emotionen, die mit diesen Kommentaren bezweckt werden sollen.
    Also alles wird gut, wie deine Einnahmen 😉
    Viel Erfolg weiterhin

    • Matthias says:

      Hallo Johannes,

      vielen Dank für Dein Kommentar!

      So viele Emotionen stecken da von meiner Seite gar nicht dahinter, aber ich wollte es dennoch mal gesagt haben! 🙂

      LG Matthias

  3. Pingback: 16 Einnahme-Reports von deutschen Blogs im November 2014 > Blogs, Geld verdienen > Selbständig im Netz

  4. Yannick says:

    Hey Matthias,

    hab mal wieder bei dir vorbeigeschaut, weil ich es interessant finde wie sich auch so ein Blog ohne spezielle Nische entwickelt. Dreht sich ja sonst alles nur um Spezialisierung.
    Da du von deiner Arbeit im Internet lebst und das natürlich nicht von 300 Euro über diesen Blog möglich ist würde mich interessieren ob du deine anderen Projekte auch in diesem Stil betreibst?! Das heißt Blogs mit einem sehr breiten Themenspektrum oder handelt es sich dabei doch wieder um recht kleine Nischen, die du mit entsprechenden Partnerprogrammen monetarisierst?!

    Gruß
    Yannick

    • Matthias says:

      Hey Yannick, hoffe bei Dir läuft alles wie erhofft!

      Maennerwelt.info ist das einzige meiner Projekte, welches über ein breiteres Themenspektrum verfügt. All meine anderen Projekte, mit Ausnahme von cfd-trader.info (und ein paar „Sidequests“) entstanden vor dem ersten Penguin Update 2012 und bis dahin bin ich mit sehr kleinen Nischenseiten gut gefahren; so gab es auch keinen Grund irgendetwas anders zu machen!

      LG Matthias

      • Yannick says:

        Hi Matthias,

        joa es läuft eigentlich alles ganz gut. In letzter Zeit musste ich zwar zeitlich ein wenig zurückstecken was mein Engagement im Online-Geschäft angeht, aber es haben sich auch neue Dinge aufgetan.

        Richtig, wir hatten ja schon mal ausführlicher gesprochen über deine Affiliate-Projekte und was ich vorhatte. Die Filmseiten die ich dir damals gezeigt habe habe ich mittlerweile doch auf Eis gelegt. Du hattest ja auch eher bedenken bei dieser Nische.

        Das deine Nischenseiten alle vor 2012 entstanden sind weiß ich ja. Aber hattest du nicht gesagt, dass diese Seiten eben aufgrund der immer strenger gewordenen Richtlinen von Google mehr oder weniger abgeschmiert sind bzw. nicht mehr rentabel sind??
        Oder meinst du, dass du jetzt einfach bei kleinen Nischenseiten geblieben bist, welche allerdings heute den Anspruch von Google erfüllen ??

        LG Yannick

        • Matthias says:

          Hi Yannick!

          Du hast die Filmseite aufgelassen? Warum das denn? Die war doch schon so gut wie fertig! Ich hoffe meine Bedenken haben dabei keine Rolle gespielt; die sollten nämlich nur deine Erwartungen etwas herunterschrauben, nicht aber das Projekt an sich in Frage stellen! Jedes Projekt dass du online hast macht dich potentiell zum Millionär; also online damit! 😀

          Was ich gemeint habe ist, dass sich heute sehr viele kleine Nischenseite, so wie ich das vor 2012 gemacht habe, deswegen nicht mehr auszahlen, weil man kein 0815-Seo- bzw. Linkbuilding-Modell mehr hat (zumindest ich nicht), das man auf alle gleichermaßen anwenden kann (und sich dafür am besten jemanden einstellt der dann die Liste abarbeitet! :D)
          Da ist es heutzutage meinem Empfinden nach einfacher, sich eine große Website aufzubauen; so hat man das ganze Linkbuilding-Problem nämlich nur ein Mal! 🙂

          LG Matthias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.