• Werbung

    Ihre Werbung hier?

Nischenseite bauen mit Matthias: Start

nischenseite bauenNachdem ich euch in meinem letzten Artikel über das Plus500 Partnerprogramm groß und breit erklärt habe, dass man solche Chancen (wie sie 500Affiliates mit bis zu 600$ Provision pro Lead bietet) nicht einfach so vorüberziehen lassen darf, war ich einfach motiviert mehr zu tun als hier im Rahmen von maennerwelt.info ein paar Artikel darüber zu schreiben.
Kurzum habe ich mich dazu entschlossen euch ein leuchtendes Vorbild zu sein und eine Nischenseite aufzubauen, deren Hauptaugenmerk auf Plus500 liegt.
Ziel ist es mit dieser Website nach einem Jahr (also 52 Wochen), ein konstantes, monatliches Einkommen von über 5.000$ zu erzielen.

Das 52 Wochen Nischenprojekt

Um ganz ehrlich zu sein, handelt es sich bei meinem Projekt um keine Nischenseite. Immerhin geht es um Online Trading und da tut man sich mit Nischen ein bisschen schwer. Darum schnappe ich mir einfach ein Keyword, das mir zur Bewerbung von Plus500 gelegen kommt und hüpfe mal eben so ins Haifischbecken.
Über ein Jahr hinweg werde ich euch mit wöchentlichen Berichten, die ich immer montags veröffentlich, über meine Aktionen und Fortschritte auf dem Laufenden halten.
Die Domain ist bereits registriert und das bzw. die Hauptkeywords gewählt. Da die Website aber noch nicht aufgebaut ist, gibt es diese Infos erst im Bericht von Woche 1 am Montag.
Bis dahin darf ich euch noch ein wenig über die Hintergründe des Projekts in Kenntnis setzten:

Warum Plus500?

Sollte jemand das Partnerprogramm von Plus500 noch nicht kennen, dem darf ich raten meinen Artikel darüber zu lesen: 500Affiliates Erfahrungen
Ich denke, damit erübrigt sich diese Frage…
Davon abgesehen habe ich früher hunderte Verkäufe an Nahrungsergänzungsmitteln (!) pro Monat generiert; wie schwer kann es da schon sein pro Monat zehn Trader zu vermitteln…

Der Plan

Geplant von mir ist in erster Linie natürlich Provisionen durch die Vermittlung von Tradern an Plus500 zu erwirtschaften. Dazu werde ich aber nicht nur eine statische Website aufbauen, sondern auch zusätzlich einen Blog  einfügen. Dahinter verbirgt sich wiederum ein anderes Projekt, welches ich aber erst mit Vervollständigung der Website offenbaren möchte.
Des Weiteren habe ich überlegt auch Google AdSense nutzen, da die Klickpreise in diesem Bereich sehr hoch sind. Bis jetzt habe ich keine Passage in den AdSense Richtlinien gefunden, die dem im Weg stünde. Allerdings werde ich darauf aufpassen müssen, dass ich dadurch nicht potentielle Trader für Plus500 verliere.

Die Ziele

Ziel ist es, auf welchen Wegen auch immer, über diese Website nach einem Jahr ein konstantes, monatliches Einkommen von über 5.000$ zu erwirtschaften. Ich rechne hier in Dollar und nicht in Euro, da Plus500 seine Provisionen in Dollar angibt und je nach Kurslage können das natürlich etwas mehr oder weniger Euro sein.

Warum soll das besser laufen als maennerwelt.info?

Bei maennerwelt.info wollte ich einen Blog schaffen, den die Leute besuchen, weil sie etwas Neues erfahren möchten. Zwar will ich damit auch Geld verdienen, allerdings geht es mir hier auch darum einen Namen zu etablieren, in der Bloggerszene Fuß zu fassen und vielleicht auch den ein oder anderen Stammleser zu gewinnen.
Mein 52 Wochen Projekt ist rein kommerziell; das heißt alles ist erlaubt, Hauptsache es bringt Geld. Ich strebe nicht nach Stammlesern, sondern möchte mich einfach bei Google gut positionieren und ordentlich abkassieren!

Schlussworte

Ich möchte hier gar nicht mehr darüber sagen, sondern setze lieber meine Arbeit fort, damit es am Montag auch tatsächlich etwas zu berichten gibt.
Wenn alles läuft wie geplant, erfahrt ihr am Montag dann endlich den Domainnamen, die Keywordstrategie und was ich mir für den angeschlossenen Blog überlegt habe.

Also dann;

bis Montag,

Euer Matthias

P.S.: Alle zukünftigen Berichte sind in der Kategorie 52 Wochen Nischenprojekt zu finden.

Artikelbild © rudall30 – Fotolia.com

Tagged , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Nischenseite bauen mit Matthias: Start

  1. Rene says:

    na da wünsch ich dir erstmal viel Glück und Durchhaltevermögen
    Mit Adsense muss man da wirklich aufpassen, ich hab bei mir ja auch eine kleine Pluss500 Seite und durch Zufall hab ich dann entdeckt das Adsense wie zu erwarten passende Werbung einsetzte, zum Glück kann man ja ein wenig Einfluss auf die gezeigte Werbung nehmen, und bestimmte Dinge ausschießen.
    Mein Tipp Dazu wäre die Google Publisher Toolbar, ein Chrome Plugin das auf den eigenen Seiten einen Layer über die Adsesse Werbung legt den man Anklicken kann und dann weitere Infos bekommt.
    Darüber lässt sich unerwünschte Werbung ganz schnell abschalten

  2. Heinrich says:

    Hallo Matthias,

    sehr interessantes Projekt! Bin gespannt wie das laufen wird. Habe selbst auch mehrere Seiten, darunter auch eine Affiliate Seite, die allerdings bei weitem nicht 5000$ abwirft 😉
    Werde dein Projekt hier mit Sicherheit verfolgen.

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.