• Werbung

    Ihre Werbung hier?

„Die Kunst des Oralsex“ von Michael Webb

Oralsex ArtikelbildAuch das Buch „Die Kunst des Oralsex“ von Michael Webb empfahl ich (jetzt nicht mehr) an einigen Stellen im Rahmen meines Blogs . In dieser Rezension werde ich euch zeigen, warum ich der Meinung bin, dass man dieses E-Book nicht gelesen haben muss!
Ein wesentlicher Grund für die Beliebtheit ist sicher, dass dieses Buch, eben wegen seiner Spezialisierung auf Oralsex, sehr viele Aspekte in diesem Bereich abdeckt und ich aus Erfahrung weiß, dass Männer die hier versiert sind, sich als Sexualpartner großer Beliebtheit erfreuen.
Dazu erfahrt ihr aber mehr in meiner Rezension.

 

Was mich an dem E-Book stört

Es ist zwar nicht üblich, aber heute möchte ich einmal damit beginnen aufzuzeigen, was mich an diesem E-Book von Michael Webb stört. Diese Dinge ändern nichts an der Tatsache, dass man das Buch unbedingt gelesen haben sollte, aber… verdammt, sie stören mich einfach… 🙂
Punkt 1 ist, dass man schon merkt, dass das Buch seinen Ursprung auf dem amerikanischen Markt hat. Wie? Na zum Beispiel an solchen Abschnitten:
Wie Sie sie überzeugen ihre Schamhaare zu rasieren oder Wie Sie ihre inneren Hemmungen gegenüber Cunnilingus überwinden oder, mein persönlicher Favorit, Wie Sie sie dazu bringen, sich vor dem Cunnilingus zu duschen, ohne sie zu beleidigen.
Das ist doch echt so amerikanisch; alles ein wenig verkomplizieren. Ich mein, wie wäre denn einfach mal mit „Könntest du dich untenrum rasieren? Dann kratzt es mich nicht so an den Lippen…!“ oder „Hey, gehen wir uns vorher noch duschen!?“
Mal ganz davon abgesehen, dass ihr euch sowieso keine Frauen aussuchen solltet, die sich nicht freiwillig duschen…
Punkt 2 ist, wie ich auch schon bei „Verdopple deine Dates“ von David DeAngelo kritisieren musste, die Bestellseite. Es ist scheinbar so üblich, dass bei E-Books, die aus dem Englischen übersetzt wurden, solche schäbigen, langgezogenen Bestellseiten benutzt werden.

Was mir an „Die Kunst des Oralsex“ gefällt

Der große Vorteil den „Die Kunst des Oralsex“ von Michael Webb genießt ist, dass es einfach kein vergleichbares Buch (weder herkömmliches Buch noch E-Book) auf dem Markt  gibt…

Glücklicherweise hat das jetzt ein Ende und man muss sich nicht mehr mit diesem amerikanischen, prüden Schwachsinn herumschlagen!

Das 1x1 des Cunnilingus

Unbedingt lesen: Das 1×1 des Cunnilingus

Das beste Buch zum Thema Oralverkehr bei ihr das es momentan gibt: „Das 1×1 des Cunnilingus“!
Der Ratgeber zeigt, wie man eine Frau nicht nur zu einem, sondern vielen und intensiveren Höhepunkten durch Oralsex bringt.
Absolute Kaufempfehlung, einen besseren Ratgeber gibt es zurzeit nicht!

Erhältlich bei Amazon!

Bookmark the permalink.

One Response to „Die Kunst des Oralsex“ von Michael Webb

  1. Matthias (2) says:

    Ha, nicht schlecht, du gehst hier echt auf’s Ganze ^^
    Aber wenn’s wirklich so toll ist, muss ich wohl auch mal einen Blick (bzw. ein Ohr) reinwerfen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.