• Werbung

    Ihre Werbung hier?

Escort Services: Heiße Abwechslung auf langen Geschäftsreisen

Escort ServicesOb Außendienstmitarbeiter oder Manager: wer in seinem Job viel unterwegs ist, kennt das Leid der Geschäftsreisen. Ständig ist man unterwegs, lebt eigentlich nur aus dem Koffer, weiß gar nicht mehr, wie das eigene Haus aussieht, und von den Städten, die man besucht, sieht man meist recht wenig. Nach stressigen Meeting und Kundenterminen möchte man(n) abends einfach nur noch im Hotel entspannen. Denn um die Stadt zu erkunden fehlt einem ohnehin meistens die richtige Begleitung.

 

Warum nicht mal einen Escort ausprobieren?

Zugegeben, der Gedanke an eine käufliche Begleitung mag erstmal komisch wirken. Aber was spricht eigentlich dagegen? Es ist nicht umsonst das älteste Gewerbe der Welt. Vom sexuellen Reiz mal ganz abgesehen, bieten Escort Services die ideale Möglichkeit ohne ewig langes Herumgeflirte und Umgarnen eine charmante Abendbegleitung zu finden. Und wer weiß, was die Nacht sonst noch bringt. Auf Geschäftsreisen ist man(n) eh nur für relativ kurze Zeit in der jeweiligen Stadt und hat einfach keine Zeit, Bekanntschaften insbesondere zu Frauen aufzubauen. Escort Agenturen, wie zum Beispiel Goldmember Escort, sind in der Regel in allen größeren Städten, wie Berlin, München, Hamburg oder Düsseldorf vertreten.

Wie genau funktioniert das mit dem Escort?

Über die Website der Escort Agentur kann man sich über die Damen informieren. Man erfährt, in welchen Städten sie zu treffen sind, welche Vorlieben sie haben, wie ihre Persönlichkeit ist und natürlich auch alles wichtig zur Optik. So ist es ganz einfach, die passende Escort-Dame zu finden, die den eigenen Geschmack trifft. Die Buchung erfolgt dann meistens direkt über ein Buchungsformular oder per Mail. Eine seriöse Escort-Agentur erkennt man übrigens auch an der telefonischen Erreichbarkeit und einem richtigen Impressum auf der Website.

Wie läuft das Date mit einem Escort an?

Das kommt immer ganz darauf an, was man(n) will. In erster Linie kann man hier erstmal zwischen einem reinen Begleitservice und einem „Private Date“ unterscheiden. Bei einem reinen Begleitservice sind sexuelle Handlungen ausgeschlossen. Aber warum sich dieses Erlebnis versagen? Dann doch lieber ein „Private Date“, das sich übrigens nicht auf das Hotelzimmer beschränken muss. Im Gegenteil: gerade auf Geschäftsreisen macht es immer etwas her, auf Abendveranstaltungen mit einer attraktiven Begleiterin zu erscheinen. Oder man geht einfach gemeinsam Essen, erkundet die Stadt oder stürzt sich zusammen ins Nachtleben, bevor es zu späterer Stunde intim wird.

Stellen wir uns folgendes Szenario vor: der Manager eines erfolgreichen Unternehmens ist zu einem mehrtägigen Geschäftstermin in Düsseldorf. Er logiert in einem namhaften Hotel in der Königsallee und hetzt tagsüber von einem Meeting zum nächsten. Als ewiger Junggeselle, da er mit seinem Job verheiratet ist, hat er natürlich keine Lust, die Abende alleine an der Hotelbar zu verbringen. Ein Klick ins Netz auf die Seite einer Escort Agentur und schon ist die passende Begleitung gefunden. Natürlich ist es sinnvoll, ein Escort-Date mit einigen Tagen Vorlauf zu buchen, doch prinzipiell sind Agenturen wie Goldmember immer bemüht, auch kurzfristigen Wünschen gerecht zu werden. Der Geschäftsmann empfängt seine Begleiterin in der Hotellobby, sie essen gemeinsam in einem Sterne-Restaurant und trinken Champagner in den angesagtesten Clubs der Stadt. Nebenbei bemerkt: mit einer hübschen Lady an seiner Seite kommt man auch viel besser an den Türstehern vorbei. Und dann, zu späterer Stunde, lassen die beiden den Abend in der Hotelsuite ausklingen. So wird aus einer langweiligen Geschäftsreise ganz schnell ein prickelnder Städtetrip.

Artikelbild 47213318 – Sexy body of a young woman laying in erotic lingerie © Maksim Šmeljov – fotolia.com

Bookmark the permalink.

Comments are closed.