• Werbung

    Ihre Werbung hier?

Einnahmen von 7 deutschen Blogs: Mai 2016

Einnahmen deutscher BlogsMit dem Mai beginnt die Freibäderzeit. Die Menschen treffen sich draußen zum Grillen oder Baden und genießen ein kühles Eis in der Sonne. Blöd nur, wenn man eine Website betreibt mit der man verdienen möchte und die ganzen potentiellen Kunden in der freien Natur ihre Umtriebe ausleben und nicht zuhause vor ihren Computer. Doch macht sich das tatsächlich auch bei den Einnahmen der Blogs bemerkbar, oder können diese trotz aller Widrigkeiten ihre Performance halten oder sogar verbessern?
Das Einfachste wird sein einfach einmal einen Blick darauf zu werfen:

Hinweis:
In dieser Liste werden Blogger aufgelistet, die Einnahmen mit einem Blog (und ggf. noch zusätzlichen Websites und Leistungen) erzielen und diese selber veröffentlicht haben.
Ich kann weder für die Richtigkeit der Angaben garantieren, noch handelt es sich dabei um eine endgültige Top-Liste oder ähnliches, da die meisten Blogger ihre Einnahmen nicht veröffentlichen. Stattdessen sollen die folgenden Infos einen Einblick in die Verdienstmöglichkeiten, Entwicklung und Einnahmequellen deutschsprachiger Blogs geben.

Verpasse keinen Einnahmenbericht mehr! Werde Fan von Maennerwelt.info auf Facebook: https://www.facebook.com/MaennerweltInfo/

7. finanzblogroll.de: 12,12€ (NEU)

Neu mit dabei ist in diesem Monat die Website finanzblogroll.de von Felix. Sein Projekt ist im März 2016 gestartet und soll, neben großem Reichtum für den Betreiber (Achtung: Unverschämte Annahme meinerseits), vor Allem dafür sorgen, dass Menschen rund um die Bereiche Finanzbildung, Altersvorsorge und Wertpapierhandel gut informiert werden. Zwar ist die Website noch sehr jung, aber der Betreiber hat schon erste Einnahmen über Google AdSense zu verzeichnen. Dabei ist natürlich immer Vorsicht geboten, da man sich mit AdSense die „Konkurrenz“ in das eigene Haus holen kann. In Ermangelung eines starken Partnerprogramms oder eigener Produkte sehe ich diese Problematik momentan aber nicht. Neben AdSense kommen das Amazon-Partnerprogramm und andere aus dem AdCell-Netzwerk zum Einsatz. Darüber konnten aber noch keine Einnahmen generiert werden.
So wie ich das sehe, setzt sich die Website grundsätzlich aus 2 Bereichen zusammen. Zum einen schreibt Felix natürlich selbst Artikel und führt seinen Blog. Zum Anderen, und das stellt momentan das Kernstück der Website dar, nutzt er einen Blogroll auf der Startseite, um über neue Artikel von bekannten Finanzbloggern zu informieren. Ein interessanter Ansatz, der für viele User seine Website sicher zu einer interessanten Anlaufstelle macht und hoffentlich auch seinen eigenen Artikeln genügend Aufmerksamkeit bringt.
Die Einnahmen des Blogs sollen übrigens in die Altersvorsorge des Betreibers fließen; für andere Pläne hat er sich wohl noch zu wenig mit die Möglichkeiten des Geldverdienens durch seinem Blog auseinandergesetzt.
Ach ja, Felix: „Was ist so komisch an Schwanzus Longus?“

  • Google AdSense: 12,12€ €
  • Amazon Partnerprogramm: 0 €
  • AdCell: 0 €
  • Sitzungen: 2.449
  • Absprungrate: ca. 20%

6. bonsai-als-hobby.de: 78,00 €

Der Blogbetreiber konnte im Mai mit seinem Blog bonsai.als-hobby.de etwas mehr einnehmen als noch im April und auch die Besucherzahlen wiesen einen Zuwachs auf. Allerdings liefert er dafür auch gleich eine Begründung: „Der Mai ist Bonsai-Monat“.  Seiner Erfahrung nach wird im Mai also am häufigsten nach dem Begriff „Bonsai“ bei Google gesucht; da ist es kein Wunder, dass die Besucherzahlen so stark zugenommen haben. Man darf gespannt sein, ob er damit Recht behält und wie die Zahlen im Juni aussehen.
Der Blogbetreiber gibt seine Gesamteinnahmen im Mai mit 78€ an, sagt aber zugleich dass er 85€ mit Google AdSense verdient hat. Diese Diskrepanz kommt zustande, weil leider jemand eine Amazon-Bestellung zurückgesendet hat

  • Amazon Partnerprogramm: -12 €
  • Google AdSense: 85 €
  • Spreadshirt: 5 €
  • Besucher: 26.592
  • Seitenaufrufe: ca. 61.133
  • Seiten pro Besucher: ca. 2,3

5. vermögensaufbau-online.de: 80,67 €

2 Wochen Urlaub haben den Betreiber von vermögensaufbau-online.de nicht davon abgehalten mit seinem Blog im Mai mehr zu verdienen als im April. Besonders sticht hier mit 30€ ein erster bezahlter Job als Autor hervor, eine für ihn sehr interessante Erfahrung. Doch nicht nur die Einnahmen konnten gesteigert werden, sondern auch die Besucherzahlen.
Übrigens verfolgt der Betreiber auch ein sehr unterhaltsames Projekt über welches er in seinen Einnahmeberichten ebenfalls Auskunft gibt: in einem Jahr 3.000€ sparen.

  • ClixSense.com: 20,43 €
  • Recyclix.com: 18,06 €
  • IGraal: 5,33 €
  • Als Autor: 30 €
  • Google AdSense: 0,79 €
  • EuroClix: 10,50 €
  • Amazon-Partnerprogramm: 4,22 €
  • Nutzerzahlen: 1.201
  • Seitenaufrufe: 1.946

4. lating-mag.com: 163,03 €

Für den Blog latin-mag.com war der Mai leider nicht so erfolgreich wie der April. Zwar waren die Besucherzahlen ein klein weniger höher, allerdings dürfte dies dem 31. Tag des Mais geschuldet sein. Auffällig bei den Nutzerzahlen dieses Blogs ist, die sehr hohe Absprungrate und die kurze Besuchsdauer.
Der Betreiber verrät in seinen Einnahmenberichten nicht allzu viel, weswegen ich einfach die Zahlen sprechen lasse:

  • AdSense: 90,18 € (ja, genau der gleiche Betrag wie im April; ein Fehler im Bericht?
  • Stockfotos: 6,85 €
  • Amazon Partnerprogramm: 0 €
  • Kreditkarten-Partnerprogramm: 30,00 €
  • Weitere Einnahmequellen: 36,00 €
  • Sitzungen: 44.675
  • Nutzer: 37.098
  • Seitenaufrufe: 56.854
  • Seiten pro Sitzung: 1,27
  • Besuchsdauer: 00:57 s
  • Absprungrate: 86,46 %
  • Neue Sitzungen: 79,24 %

3. blog-ueber-fotografie.de:  325,00 €

Zwar sind auf blog-ueber-fotografie.de im Mai nur 2 Artikel erschienen, allerdings war der Betreiber ansonsten fleißig. Es sind einige neue Fotos entstanden, mit denen er sich erhofft seine Umsätze steigern zu können. Doch genau damit hat der Blogbetreiber so seine liebe Not. Zwar produzierte er seit einem Jahr immer wieder neue Fotos, die Steigerung der Umsätze ist aber nicht gerade berauschend. Darüber woran das liegen könnte, kann der Betreiber nur mutmaßen. Aber wäre das nicht schon schlimm genug, so hat er im Mai mit den niedrigsten Besucherzahlen seit 2013 zu kämpfen. Überhaupt malt er in seinem Einnahmenbericht gerade ein sehr düsteres Bild und stellt den Blog und seine Herangehensweise in Frage. Ich wünsche Bernd auf jeden Fall ein schnell richtiges Erfolgserlebnis, damit er mit Elan bei der Sache bleibt.

  • Einnahmen: 325 €
  • Besucher: 2.529
  • Seitenzugriffe: 4.627
  • Seitenzugriffe je Besucher: 1,83

2. trainyabrain-blog.com: 747,90 €

Für den Blog trainyabrain-blog.com verlief der Mai außgesprochen erfreulich. Nach zwei schwachen Monaten, konnte endlich wieder zu alter Stärke zurückgefunden werden. Für den Blog steht aber eine große Veränderung an; dieser wird zum reinen Kinderwunsch-Blog ausgebaut. Mit einher geht dabei, dass der Online Video Kurs, über den die meisten Einnahmen erzielt werden, nicht mehr hier angeboten wird. Wenn ich das richtig deute, dann werden wir wohl im Juni deutlich geringere Einnahmen sehen. Natürlich gibt es dann auch einen neuen Blog auf dem der Video Kurs angeboten wird; für die Betreiber war aber die Trennung, auch bei YouTube und Facebook, von Kinderwunsch und Verhütung ein wichtiges Anliegen, das sie nun endlich umsetzen. Wie sich das auswirken wird, werden die nächsten Monate zeigen.

  • Online Video Kurs – Hormonfrei & Sicher Verhüten: 545,90 €
  • Amazon Partnerprogramm: 119,34 €
  • Bannerwerbung: 80,00 €
  • i-Tunes Partnerprogramm: 2,65 €
  • Besucher: 83.542
  • Seitenaufrufe: 216.179
  • Besucher pro Tag: 2.648

1. maennerwelt.info: 2.037,10 €

Auf Platz 1 befinde ich mich einmal mehr selbst mit meinem Blog maennerwelt.info! 🙂
Das ist natürlich erfreulich, wenngleich man ehrlich zugeben muss, dass momentan die wirklich starke Konkurrenz nicht vorhanden ist. Ab einem gewissen Einkommen, hören die Blogbetreiber dann einfach auf ihre Einnahmen zu veröffentlichen, weil Neid und Missgunst geschürt werden. Nicht so sehr durch andere Blogger, als durch Menschen aus dem eigenen Umfeld die über diese Einnahmen Bescheid wissen. Wie dem auch sei; ich habe nicht vor mit der Veröffentlichung aufzuhören, weil ich ganz genau weiß wie motivierend das für junge, engagierte Blogger sein kann.
Für mich brachte der Mai einen Einnahmenrekord und ich konnte zum ersten Mal die 2.000 Euro-Marke knacken. Überhaupt ist das auch für mich diesmal etwas Besonderes, denn ich habe noch nie mit einer einzelnen Website in einem Monat mehr verdient. Da darf man sich wirklich mal freuen.
Wenn ihr mehr wissen wollt, dann lest doch einfach in meinem Einnahmenbericht nach: Blogeinnahmen im Mai 2016: Einnahmenrekord

  • Nutzer: 33.434
  • Sitzungen: 42.193
  • Seitenaufrufe: 74.532
  • Seiten pro Sitzung: 1,76
  • Durchschnittliche Besuchsdauer: 2 Minute 13 Sekunden
  • Absprungrate: 68,06%

Schlussworte

Die Öffnung der Freibäder und warme Temperaturen hatten scheinbar keinen großen Einfluss auf die Blogs, mal abgesehen von unserem Bonsai-Kandidaten, was am saisonbedingten Thema liegt. Es gab Schwankungen wie immer und ein Trend ließ sich hier nicht feststellen. Vielleicht ist aber auch die Anzahl der Blogs noch etwas zu gering, um etwas ausmachen zu können.
Wenn ihr also auch Einnahmenberichte veröffentlicht, dann meldet euch doch bei mir und ich nehme euren Blog im nächsten Monat mit auf.

Bis dahin verbleibe ich,

mit den besten Wünschen,

Euer Matthias

Artikelbild: 97559902 – Schweizer Franken © dessauer – fotolia.com

Tagged , , . Bookmark the permalink.

7 Responses to Einnahmen von 7 deutschen Blogs: Mai 2016

  1. Rub says:

    Wie immer sehr motivierend

  2. Marco says:

    Hallo,

    da hätte ich im letzten Monat doch glatt Platz 2 hinter Männerwelt gemacht 🙂 Es wäre super wenn ich auch mit in das Ranking aufgenommen werden würde. Ich veröffentliche ebenfalls seit letztem Jahr Mai jeden Monat einen sehr ausführlichen Einnahmenreport.

    LG
    Marco

    • Matthias says:

      Hallo Marco, weiß ich doch! 🙂
      Ich habe mit deinem Einnahmenbericht nur ein Problem, aus dem er nicht dabei ist: Du veröffentlichst projektübergreifende Einnahmen. Mir geht es aber um einzelne Blogs bzw. Websites. Im Gegensatz zu Peer, der ja alle Einnahmen mitaufgenommen hat, möchte ich hier konkret zeigen, wie viel mit welchem Thema verdient wird, damit andere, besonders junge Blogger, die gerade am Anfang stehen, eine Zahl haben, mit der sie auf das eigene Projekt schließen können. Bei Einnahmen von mehreren Websites hat man dann einfach am Schluss eine Zahl, weiß aber nicht was mit welchem Thema verdient wird.
      Ich bitte um Verständnis!
      LG Matthias

  3. Matthias says:

    schönes Ding, immer wieder interessant zu lesen, jedesmal wenn ich hier bin, denke ich an das +500PP und dann mache ich es doch nicht 😉

  4. Jonas says:

    Ist echt motivierend!
    Bei deinen Besuchern & sonstigen Zahlen lässt sich da mit Sicherheit noch einiges mehr herausholen, gibt sicher einige Methoden deine Conversion noch zu steigern 😉

  5. Andreas says:

    Wow, danke für den Beitrag, ich dachte eigentlich die Goldgräberzeiten sind vorbei. Damit kann man also wirklich noch Geld verdienen, geil, Daumen hoch !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.