• Werbung

    Online Casinos im Test

Bezahlte Umfragen: Wie man damit Geld verdient

Bezahlte Umfragen sind eine gute Möglichkeit sich monatlich ein Taschengeld dazuzuverdienen. Daneben gibt es Umfrageportale bei denen man zusätzlich oder manchmal auch nur ausschließlich gewisse Produkte oder Gutscheine für Amazon erhält. Mir ist aufgefallen, dass viele eine etwas falsche Vorstellung von Art und möglichem Verdienst der Umfragen haben und gelegentlich etwas enttäuscht sind. Um Licht in dieses Dunkel zu bringen und euch zu zeigen, welche Anbieter es gibt und was da so auf euch zukommt, wenn ihr Geld durch bezahlte Umfragen verdienen möchtet, habe ich diesen Artikel geschrieben.

Was erwartet mich?

Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass viele Menschen die Geld mit bezahlten Umfragen verdienen möchte eine etwas falsche Vorstellung davon haben. Diese möchte ich einmal kurz so zusammenfassen: „Ich melde mich rasch an und mache jeden Tag schnell ein paar Umfragen, damit ich mir etwa 30€ am Tag dazuverdiene!“
Dann werden wir diesen Satz einmal schnell zerlegen, um zu zeigen wie falsch solch eine Vorstellung tatsächlich ist.
„Ich melde mich rasch an“: Eine Anmeldung funktioniert zumeist nicht so schnell, weil man bei den meisten Anbietern am Anfang schon einmal eine Menge an Fragen zu beantworten hat, damit ein Profil erstellt werden kann, aufgrund dessen dann ausgewählt wird, welche Umfragen überhaupt für diesen User in Frage kommen. Dafür sollte man etwa 45 Minuten einplanen. Allerdings wird bereits das Ausfüllen des Profils von den meistens Anbietern vergütet.
Weiters sollte man auch darauf achten, dass man wahrheitsgemäß antwortet und nicht einfach irgendetwas ankreuzt, da gewisse Fragen zur Kontrolle wiederkehren und sollten diese nicht identisch beantwortet worden sein, man als nicht seriös eingestuft wird und wahrscheinlich keine Einladungen zu Umfragen erhält.
„…und mache jeden Tag schnell ein paar Umfragen…“: Man muss schon auch etwas tun für sein Geld. Die Umfragen sind meist nicht so schnell zu beantworten, d.h. wenn man es gründlich und gewissenhaft macht. Wenn man einfach immer irgendetwas ankreuzt, dann kann sich das, wie ich ja schon erwähnt habe, rächen, da gewissen Kontrollfragen wiederkehren.
„…, damit ich mir etwa 30€ am Tag dazuverdiene.“: Das wird etwas schwierig werden, weil nicht jeden Tag beliebig viele Umfragen verfügbar sind. Damit man aber zumindest jeden Tag auf eine Umfrage kommt, kann es ratsam sein, sich bei mehreren Anbietern anzumelden. Die Vergütung bewegt sich für eine Umfrage etwa im Bereich von 1-7 €, wodurch man wohl auch abschätzen kann, wie viel man im Monat damit verdienen kann. Natürlich lässt sich das durch die Anmeldung bei vielen Umfrageportalen auch steigern, seinen Lebensunterhalt wird man aber dennoch nicht durch hauptberufliche Umfrageteilnahmen bestreiten können.

 

 Die Art der Umfragen

Viele scheuen nach der Anmeldung bei einem Anbieter dann davor zurück an Umfragen teilzunehmen, weil diese durchaus nach Informationen fragen, deren Preisgabe oft ein etwas unangenehmes Gefühl erzeugt. Wenn man durch bezahlte Umfragen Geld verdienen möchte, dann sollte man also kein Problem damit haben anzugeben bei welchen Banken man ein Konto hat, ob man eine Lebensversicherung besitzt, welches Auto man fährt oder in welcher Einkommensklasse man sich befindet.
Vor einer Anmeldung sollte man sich darüber auf jeden Fall im Klaren sein, dass man solche Fragen beantworten möchte, sonst ist das Ganze Zeitverschwendung.
Natürlich werden diese Daten nicht direkt im Zusammenhang mit der Person gespeichert, sondern anonymisiert und nur für eine statistische Auswertung verwendet; dennoch kann ich sehr gut verstehen, wenn jemand solche Fragen nicht beantworten möchte.

 

Welche Anbieter gibt es?

Für all jene, für die das alles kein Problem darstellt, möchte ich nun ein paar Anbieter von bezahlten Umfrage vorstellen, mit denen ich persönlich Erfahrungen gemacht habe. Natürlich wird es auch noch weitere (gute) Anbieter geben, allerdings schreibe ich nicht gerne über Dinge, die ich nicht selbst schon ausprobiert habe. Wenn ihr aber wirklich jeden Tag eine Umfrage machen möchtet, wird die Anmeldung bei diesen drei Anbietern wahrscheinlich nicht ausreichen, aber immerhin ist das schon einmal ein Anfang. Wenn ihr einen neuen Anbieter findet, dann überprüft bitte, ob die Anmeldung auch wirklich kostenlos ist; alles andere ist unseriös und man sollte die Finger davon lassen!
Weiters werde ich euch einige Unterschiede der einzelnen Anbieter aufzeigen:

EuroClix

Sparen Sie Geld mit EuroClix

Durchschnittliche Dauer einer Umfrage: 15 Minuten
Auszahlungsgrenze: 10 Euro (1.000 Clix)
Allgemeines: EuroClix ist kein reiner Umfrageanbieter sondern vielmehr ein Paid4-Portal. Umfragen sind hier eine von vielen Wegen auf denen man Geld verdient. EuroClix ist besonders hervorzutun, weil man hier mit Abstand am meisten verdienen kann. Auch mehrere Auszahlungen pro Monat sind kein Problem.
Neben den Umfragen kann man bei EuroClix durch das Empfangen von Paidmails, durch Rückvergütung bei Einkäufen, durch Online-Spiele und durch das Werben neuer Mitglieder Geld verdienen.
Es zahlt sich wirklich aus sich eingehender mit den Möglichkeiten dieses Anbieters zu beschäftigen!
Übrigens hat EuroClix schon mehr als 18 Millionen Euro an seine User ausbezahlt!
Wie viel ich genau mit EuroClix verdiene, könnt ihr übrigens in diesem Artikel nachlesen: EuroClix Erfahrungen

Opinion People

Opinion People Meinungsumfrage

Durchschnittliche Dauer einer Umfrage: 10 Minuten
Auszahlungsgrenze: 20 Euro (200 Punkte)
Allgemeines: Ein ebenfalls sehr bekannter Anbieter ist Opinion People. Die Auszahlungsgrenze ist hier mit 20 Euro etwas höher angesetzt als bei EuroClix. Weiter besteht hier die Möglichkeit bereits ab 100 gesammelten Punkten (10€) an Verlosungen für Amazon-Gutscheine und andere Produkte teilzunehmen. Außerdem werden unter allen, die an einer Umfrage teilgenommen haben, ebenso Preise verlost.

Consumer Opinion

Consumer-Opinon.com - Mit bezahlten Umfragen Geld verdienen

Durchschnittliche Dauer einer Umfrage: 7 Minuten
Auszahlungsgrenze: 10 Euro
Allgemeines: Mit 10 Euro Auszahlungsgrenze kann man bei Consumer Opinion theoretisch sehr schnell eine Auszahlung erhalten. Natürlich hängt das auch wieder davon ab wie oft man tatsächlich zu einer Umfrage eingeladen wird und das kann, abhängig von der Auftragslage schon ein bisschen dauern.

Weitere Anbieter für bezahlte Umfragen

Mit den folgenden Anbietern habe ich persönlich keine Erfahrungen, jedoch werden diese oft beworben und haben eine sehr gute Reputation:

MAFO

 

Schlussworte

Ich muss mich entschuldigen, dass ich keine genaueren Angaben über die Häufigkeit der Umfragen machen kann, allerdings ist es schon ein Weilchen bei mir her, dass ich mir damit ein Taschengeld verdient habe und so wären alle Angaben, die ich über den Status Quo der einzelnen Betreiber machen könnte, wahrscheinlich nicht mehr aktuell.
Am häufigsten dürfte man aber wohl noch immer bei EuroClix Einladungen zu Umfragen erhalten, da dieser einfach der größte Anbieter im Paid4-Bereich Bereich ist.
Jedem der kein Problem damit hat auch etwas delikate Fragen zu beantworten wünsche ich viel Erfolg beim Verdienen eines zusätzliche Taschengeldes; mehr wird es im Normalfall nicht sein, aber zumindest ich war über diesen Bonus am Monatsende eigentlich immer sehr froh.

Bis zum nächsten Mal

Euer Matthias

Tagged , , . Bookmark the permalink.

One Response to Bezahlte Umfragen: Wie man damit Geld verdient

  1. Markus says:

    Ich beschäftige mich seit mehr als sieben Jahren mit bezahlten Umfragen und kann dem ehrlich geschriebenen Beitrag nur zustimmen.

    Ganz aktuelle Daten zu Anzahl der Umfragen und jeweilige Vergütung habe ich zwar derzeit nicht ausgewertet. Allerdings habe ich das einmal im Jahr 2009 im großen Maßstab gemacht. Dabei sind drei Blog-Artikel entstanden. Einen der Artikel habe ich als Link angegeben (Name oben). Vielleicht hilft das dem ein oder anderen für sich den geeigneten Marktforscher zu finden.

    Allen viel Spaß beim Fragen beantworten und Geld verdienen mit Umfragen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.