• Werbung

    Ihre Werbung hier?

Frau beim Sex verwöhnen – So machst du alles richtig!

Frau beim Sex verwöhnenWer eine Frau beim Sex verwöhnen möchte, für den ist natürlich Cunnilingus, also Oralverkehr, die beste Variante. Glaubt es oder nicht, aber auch bei Frauen stehen Männer, die Oralsex beherrschen, hoch im Kurs und wenn man ein begehrter Sexualpartner werden möchte, dann sollte man besonders in diesem Bereich seine Fähigkeiten ausbauen. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass man so nicht nur am besten eine Frau beim Sex verwöhnen kann, sondern dass dies auch der beste Weg ist sie zu multiplen Orgasmen zu führen; denn wo steht denn geschrieben, dass man beim Cunnilingus nach ihrem ersten Orgasmus aufhören muss?

Vorausgegangene Artikel zum Thema

Falls dies der erste Artikel zum Thema Cunnilingus ist, den du von mir liest, dann darf ich dich kurz darauf hinweisen, dass meine Texte aufeinander aufbauen und das Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachten. Ich setze für neue Artikel auch jenes Wissen aus den älteren voraus, weswegen ich auf gewisse Details nicht mehr eingehe.
Wenn es dir darum geht eine Frau beim Sex zu verwöhnen und sie sicher zum Orgasmus zu führen, dann solltest du vielleicht zunächst einmal den folgenden Artikel lesen, in welchem ich grundlegendes Wissen bezüglich Oralverkehr vermittle und eine sehr gute Zungentechnik zeige, mit der man die meisten Frauen zu ihrem Höhepunkt führen kann: Jede Frau zum Orgasmus bringen
Ein paar Techniken mehr für dein Repertoire kannst du dir hier aneignen: 6 Techniken, die man kenne sollte
Neben typischen Fehlern, die Männer beim Oralverkehr machen, die es aber unbedingt zu vermeiden gilt, findest du im folgenden Artikel auch etwas mehr über das Deuten von bewussten und unbewussten Signalen der Frau: Richtig lecken

In dem heutigen Post möchte ich aber wirklich auf das Verwöhnen der Frau beim Sex durch Cunnilingus eingehen.

So verwöhnst du sie richtig

Ich unterteile Cunnilingus gerne in zwei verschiedene Bereiche. Zum einen gibt es da das Vorspiel, in welchem man die Erregung der Frau aufbaut und zum anderen die Phase, in der es wirklich darum geht die Frau zum Orgasmus zu führen.
Hier möchte ich mich dem ersten der beiden Bereiche annehmen, nämlich dem Vorspiel, und zeigen worauf es ankommt.
Im Vorspiel geht es prinzipiell darum die Erregung der Frau aufzubauen bis diese einen Grad erreicht hat in welchem sie zum Höhepunkt kommen kann. Dabei gibt es unterschiedliche Dinge zu beachten, damit das zuverlässig funktioniert und sie praktisch darum bettelt, dass du die Spielereien lässt und du sie endlich zum Orgasmus führst. Natürlich kann solch ein Vorspiel auch außerhalb des Cunnilingus stattfinden, hier soll es aber darum gehen worauf es im Rahmen des Oralverkehrs ankommt.
Wie du schon aus meinem Artikel Jede Frau zum Orgasmus bringen weißt, ist die Klitoris zu anfangs, also bei niedrigem Erregungsgrad, normalerweise sehr empfindlich, weswegen du sie lieber nicht gleich freilegen und direkt stimulieren solltest; aber das nur zur Wiederholung.

Abwechslung

Das Um und Auf im Vorspiel ist sicherlich Abwechslung. Das bedeutet man soll hier, im Gegensatz dazu, wenn man sie zum Orgasmus führen möchte, nicht bei einer Technik bleiben, sondern viel ausprobieren und variieren. Das hat zum einen natürlichen den Grund, dass man Frauen so unterschiedliche Stimuli erleben lässt, aber zum anderen auch den, dass man sehen kann was ihr Besonders gefällt, um dann später, wenn man sie zum Höhepunkt bringen will, darauf zurückzukommen.
Bezüglich Abwechslung gibt es oft die Empfehlung, dass man das ABC nach der Reihe auf und um die Klitoris malen soll, damit die Stimulation nicht eintönig wird. Da das allerdings keine Technik ist, mit der man dann später eine Frau zum Höhepunkt führen kann, sollte man diese eher verwenden, wenn man keinen Plan hat, was man gerade sonst machen soll und Zeit zum Überlegen braucht.
Für Abwechslung kann man aber auf ganz unterschiedliche Weise sorgen. Beginnen möchte ich mit dem ganz Offensichtlichen:

Techniken

Unterschiedliche Techniken sind natürlich das Mittel der Wahl, wenn es um Abwechslung geht. Aus meinem Artikel 6 Techniken, die man kenne sollte, kennt ihr ja schon ein paar ganz grundlegende Methoden, um die Frau beim Sex verwöhnen zu können. Dieses Repertoire solltet ihr auch nutzen, wenngleich es natürlich noch viel mehr Techniken dieser Art gibt. Kombiniert ihr die sechs bekannten allerdings mit weiteren Formen der Variation, die euch zur Verfügung stehen, sollten diese vollkommen ausreichen.

Tempo

Eine Möglichkeit der Variation besteht zum Beispiel darin das Tempo zu verändern. Indem eine Technik zunächst ganz langsam und dann plötzlich sehr schnell ausführt kann man die Frau unterschiedliche Stimuli erleben lassen. Das Spiel mit dem Tempo wird oft unterschätzt, oder auch ganz einfach vergessen, weil man positive Signale von der Frau erhalten hat und denkt, dass man eine angenehme Geschwindigkeit gefunden hat. Das gehört aber eher in den Bereich, wenn man sie zum Orgasmus führen möchte. Zum Aufbau der Erregung sollte man das Variieren der Geschwindigkeit nicht außen vor lassen!

Intensität

Meist unbewusst mit der Veränderung der Geschwindigkeit, geht auch jene der Intensität, also des Drucks, einher. Dabei kann bzw. soll man diese Dinge voneinander trennen, weil man so viel mehr Variationsmöglichkeiten hat. Wichtig kann das auch bei der direkten Stimulation der Klitoris sein, da viele Frauen empfindlich auf höheren Druck reagieren. Das bedeutet aber nicht, dass man hier kein hohes Tempo anwenden kann!

So wird’s gemacht

Das 1x1 des CunnilingusWer lernen will, wie man das alles einsetzt, um eine Frau beim Sex richtig zu verwöhnen und sie so zu intensiveren, multiplen Orgasmen führt, der kann alles darüber im Buch „Das 1×1 des Cunnilingus“ erfahren!
In diesem Ratgeber wird ganz genau gezeigt, worauf es beim Oralverkehr ankommt und wie man jeder Frau ungeahnte Lust bereiten kann. Die meisten Frauen wissen das selbst nicht, doch oft sind die ersten drei oder vier Orgasmen nur ein Warm-up für einen richtigen Höhepunkt und genau diesen könnt ihr Frauen mithilfe dieses Buchs erleben lassen.
Das 1×1 des Cunnilingus ist exklusiv bei Amazon als Taschenbuch und E-Book erhältlich!
Absolute Kaufempfehlung!

Schlussworte

Um eine Frau beim Sex verwöhnen zu können, sollte man immer darauf achten, dass ihr nicht langweilig wird. Viele Männer legen ohne wirklichen Plan da unten los und trennen nicht einmal zwischen Vorspiel und Stimulation für den Orgasmus. Das ist aber elementar, um eine Frau zu multiplen Orgasmen führen zu können. Wie bei uns Männern gibt es nach einem Orgasmus einen Einschnitt in der Erregungskurve, zwar nicht so gravierend, aber dennoch. Dieser möchte wieder ausgeglichen werden, weswegen man sich sodann wieder im Bereich des Vorspiels befindet, bis die Erregung groß genug ist, damit die Frau erneut zu einem Höhepunkt gebracht werden kann.
Variation in Kombination mit einem guten Verständnis bezüglich der Signale der Frau ist eine unschlagbare Kombination für das Vorspiel, die ihr unbedingt nutzen solltet!

Das war es auch schon wieder mit unserem Abstecher in das Vorspiel beim Cunnilingus! Ich hoffe, es waren ein paar nützliche Informationen dabei und verbleibe,

bis zum nächsten Mal,

Euer Matthias

Das 1x1 des Cunnilingus

Unbedingt lesen: Das 1×1 des Cunnilingus

Das beste Buch zum Thema Oralverkehr bei ihr das es momentan gibt: „Das 1×1 des Cunnilingus“!
Der Ratgeber zeigt, wie man eine Frau nicht nur zu einem, sondern vielen und intensiveren Höhepunkten durch Oralsex bringt.
Absolute Kaufempfehlung, einen besseren Ratgeber gibt es zurzeit nicht!

Erhältlich bei Amazon!

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.