• Werbung

    Ihre Werbung hier?

Trockener Orgasmus (Injakulation): So geht’s

Trockener OrgasmusDer trockene Orgasmus des Mannes ist unter anderem eine Technik, die jeder lernen kann. Mal abgesehen davon, dass man auch von trockenen Orgasmen bei noch nicht geschlechtsreifen Kindern spricht und es natürlich auch bei Männern ungewollt zu einem Orgasmus ohne Ejakulation kommen kann, was dann aber eine sexuelle Funktionsstörung ist (Anejakulation). Ein gewollt herbeigeführter, trockener Orgasmus (Injakulation) wird normalerweise als stärker bzw. intensiver empfunden als ein gewöhnlicher Orgasmus, da er auch etwas länger andauert. Des Weiteren ist diese Form des Orgasmus‘ auch der Schlüssel zu multiplen Orgasmen des Mannes, sofern man dafür einen bestimmten Muskel anspannt.  Es gibt aber auch noch andere Techniken, um eine Injakulation herbeizuführen.

Der Trockene Orgasmus

In einem anderen Artikel habe ich schon sehr detailliert beschrieben, wie man 1. einen trockenen Orgasmus herbeiführen kann und 2. mit dessen Hilfe multiple Orgasmen erleben kann. Die Anleitung dazu könnt ihr hier finden: Multiple Orgasmen ohne Ejakulation
In diesem Artikel möchte ich nun aber etwas mehr auf den körperlichen Hintergrund, sprich die Funktionsweise im Körper eingehen. Denn ich empfinde es immer als nützlich nicht nur die Technik, sondern auch die Theorie dazu zu kennen.

Der PC-Muskel

Der Musculus pubococcygeus oder eben einfach kurz „PC-Muskel“, ist jener Muskel der beim trockenen Orgasmus die entscheidende Rolle spielt. Durch dessen Anspannen während des Orgasmus ist es eben möglich, Orgasmus und Ejakulation zu trennen.
Der Muskel entspringt am Schambein und zieht sich bis zum Steißbein.
Finden kann man den Musculus pubococcygeus sehr einfach; es ist nämlich jener Muskel, der angespannt wird, wenn man den Strahl während des Urinierens unterbricht.
Genau so wie jeder andere Muskel auch, kann er trainiert werden und genau das sollte man auch tun wenn man eine Injakulation erleben möchte. Möglichkeiten zum Training findet ihr im eingangs erwähnten Artikel.

Was macht der PC-Muskel?

Spannt man den PC-Muskel an so drückt man den Samenleitereingang vor der Harnröhre ab. Beim Orgasmus heißt das, dass der Samen nicht in diese entweichen kann. Richtig ausgeführt soll die Samenflüssigkeit von der Prostata und der Samenblase wieder aufgenommen werden. Eine andere Möglichkeit ist aber, dass die Samenflüssigkeit rückwärts in die Blase läuft. Das ist absolut unproblematisch und sie wird beim nächsten Wasserlassen einfach mit ausgeschieden. Im Daoismus und Tantrismus versucht man das allerdings zu vermeiden, da dort davon ausgegangen wird, dass die Resorption der Samen einen positiven Effekt auf die Gesundheit hat und die Ejakulation, im Gegensatz dazu, der Gesundheit abträglich ist.
Ob die Samenflüssigkeit in die Blase gewandert ist, also eine sogenannte retrograde Ejakulation stattgefunden hat, kann man feststellen indem man danach einfach in ein Glas uriniert. Ist das Urin trüb und wolkig, so ist die Samenflüssigkeit in der Blase gelandet.

Ist eine Injakulation schädlich?

Wenn man diese Technik nicht als einzige Verhütungsmethode einsetzt, dann nicht… 😀
Spaß bei Seite! Es gibt keine Studien oder Untersuchungen darüber, dass eine Injakulation bei einem gesunden Mann in irgendeiner Form schädliche Auswirkungen haben könnte.
In der östlichen Medizin geht man davon aus, dass ein trockener Orgasmus sogar sehr förderlich für die Gesundheit des Mannes ist, da durch den Umstand des Ejakulierens begründet wird, warum Männer im Schnitt einige Jahre kürzer leben als Frauen.
Wie dem auch sei, gibt es keinen Grund zur Sorge. Ganz im Gegenteil, denn bei einer Injakulation durch anspannen des PC-Muskels wird der Orgasmus als wesentlich stärker und intensiver empfunden!

Schlussworte

Wer es nun genau wissen möchte und selbst einen trockenen Orgasmus und in Folge dessen auch multiple Orgasmen erleben möchte, findet im schon eingangs erwähnten Artikel eine genau Anleitung: Multiple Orgasmen ohne Ejakulation
Ich darf hier noch einmal darauf hinweisen, dass diese Technik in keinem Fall zur Verhütung eingesetzt werden sollte; da gibt es nun wirklich sicherere Methoden.

Bis zum nächsten Mal

Euer Matthias

Das 1x1 des Cunnilingus

Unbedingt lesen: Das 1×1 des Cunnilingus

Das beste Buch zum Thema Oralverkehr bei ihr, das es momentan gibt: „Das 1×1 des Cunnilingus“!
Der Ratgeber zeigt, wie man eine Frau nicht nur zu einem, sondern vielen und intensiveren Höhepunkten durch Oralsex bringt.
Absolute Kaufempfehlung, einen besseren Ratgeber gibt es zurzeit nicht!

Erhältlich bei Amazon!

Artikelbild © vector_master – Fotolia.com

Tagged , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.