• Werbung

    Ihre Werbung hier?

Gleitgel Ersatz – Diese Alternativen sind ungefährlich

Gleitgel ErsatzWenn man nach einem Gleitgel Ersatz sucht, dann sollte man schon daran denken, dass das Zeug ja in der Vagina der Frau landet, was dazu führt, dass sich nicht alle „flutschigen“ Flüssigkeiten auch als unbedenkliches Gleitmittel eignen. Davon abgesehen, dass manche Substanzen die Flora der Scheide angreifen, was es Pilzen ermöglicht sich zu vermehren und zu einer Infektion führen kann, sind auch einige davon wirklich gefährlich für die Gesundheit der Frau.
Was man als Gleitgel Ersatz verwenden kann und wovon man diesbezüglich die Finger lassen sollte, werde ich euch in diesem Artikel näherbringen.

Empfehlenswerter Ersatz für Gleitgel

Ich möchte gleich einmal für alle, die schnell eine Lösung brauchen,  damit beginnen zu zeigen, welche unbedenklichen Alternativen es gibt. Mit etwas Glück habt ihr sogar eines dieser Gleitmittel in eurem Haushalt und könnt sie umgehend zum Einsatz bringen:

Kokosöl

Im Gegensatz zu anderen Ölen, wie z.B. Babyöl oder Olivenöl, schadet Kokosöl der Vaginalflora der Frau nicht. Es kann also ohne Bedenken als Ersatz für ein Gleitgel eingesetzt werden. Allerdings gilt dabei zu beachten, dass man etwas vorsichtig mit Kondomen sein muss, da das Kokosöl Plastik angreifen kann und damit die Sicherheit nicht mehr gewährleistet ist.

Aloe Vera

Als Alternative zu herkömmlichen Gleitgel gibt es auch solches auf Basis von Aloe Vera. Demzufolge muss man dann so etwas nicht unbedingt kaufen, sondern kann es sich, sollte man solch eine Pflanze zu Hause haben, auch selbst herstellen. Das funktioniert ganz einfach, indem man ein Blatt vorsichtig schält, so dass nur die durchsichtig Masse übrigbleit. Diese kann man dann umgehend als Gleitmittel zum Einsatz bringen.

Joghurt

Die Vorstellung ist zwar etwas eigenartig, aber vom gesundheitlichen Aspekt her, spricht nichts dagegen, wenn man Joghurt als Gleitgel Ersatz verwendet. Dafür eignen sich probiotischer Joghurt und nicht erhitzter Naturjoghurt ohne Geschmackszusätze.
Also, falls ihr nur Vanillejoghurt zuhause habt, dann solltet ihr eher davon Abstand nehmen diesen als Gleitmittel einzusetzen. Probiotischem Joghurt sind übrigens lebende Bakterien, wie Laktobazillen und/oder Bifidobakterien, gezielt zugesetzt worden. Diese unterstützen normalerweise das saure Milieu in der Scheide anstatt ihm zu schaden.

Nicht geeignet als Gleitgel Ersatz

Viele Substanzen, die man geneigt wäre als Alternative für ein Gleitgel zu verwenden, sind leider ganz und gar nicht empfehlenswert für die Scheide einer Frau. Das liegt daran, dass diese den PH-Wert verändern, also das saure Milieu, was dazu führt, dass sich dort leichter Bakterien und Pilze vermehren können. Oft tritt in diesem Zusammenhang eben eine Infektion mit Candida, einem Hefepilz, auf oder es kommt zu einer Vaginose.
Diesbezüglich ist also davon abzuraten die folgenden Flüssigkeiten als Gleitgel Ersatz verwenden zu wollen:

Öle

Öle aller Art, angefangen von Olivenöl, über Babyöl bis hin zu Sonnenöl, sollten als Gleitmittel gemieden werden.  Diese tun der Vaginalflora nicht gut und es kommt in fast 50% der Fälle zu Nachwirkungen in Form einer Candida-Infektion.
Besonders Olivenöl, auf dem ganzen Körper verteilt, erfreut sich in Kombination mit einem Latex-Bettlaken großer Beliebtheit. Auch wenn es noch so qualitativ hochwertig ist, ändert es nichts daran, dass es sich negativ auf das Scheidenmilieu auswirkt. Glücklicherweise gibt es aber eine Alternative dafür, nämlich Kokosöl!

Cremes

Verschiedene Cremes, allen voran Vaseline, Nivea und Handcreme, werden häufig ebenfalls gerne als Gleitmittel verwendet. Doch auch damit tut man der Frau bzw. ihrer Scheide nichts Gutes. Bakterien, Pilze, fischiger Geruch, Verlust sozialem Status, Drogenabhängigkeit, Prostitution und Selbstmord könnten die Folge sein… „könnten“, aber zumeist bleibt es bei den ersten drei Dingen!

Seife

Mal davon abgesehen, dass natürlich auch Seife nicht als Gleitgel Ersatz geeignet ist, egal ob flüssig oder fest, weil diese die Scheidenflora komplett zunichtemacht, kann es auch passieren, dass das bei der Frau ganz schön brennt; abhängig von der Seife!

Butter und Schmalz

 … muss ich euch das wirklich auch noch sagen, dass man das nicht als Gleitmittel beim Geschlechtsverkehr verwenden soll?

Schlussworte

Wie ihr seht, gibt es nur ganz wenige Substanzen, die sich als unbedenklicher Gleitmittel Ersatz eignen. Natürlich kann man auch riskieren, dass man beispielweise Olivenöl verwendet, aber die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass Frau nachher eine Behandlung gegen Candida machen muss. Wenn man eine Alternative hat, und die gibt es in Form von Kokosöl, dann sollte man lieber die Finger davon lassen; auch wenn es am Latex-Bettlaken mit Olivenöl am lustigsten ist! 🙂

Bis zum nächsten Mal

Euer Matthias

Das 1x1 des Cunnilingus

Unbedingt lesen: Das 1×1 des Cunnilingus

Das beste Buch zum Thema Oralverkehr bei ihr das es momentan gibt: „Das 1×1 des Cunnilingus“!
Der Ratgeber zeigt, wie man eine Frau nicht nur zu einem, sondern vielen und intensiveren Höhepunkten durch Oralsex bringt.
Absolute Kaufempfehlung, einen besseren Ratgeber gibt es zurzeit nicht!

Erhältlich bei Amazon!

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.