Wäschezeichen: Erklärung und Bedeutung

Schlimm wenn das Weib nicht in der Küche ist! Noch schlimmer wenn es gar nicht zu Hause ist und man(n) sich einer schier unüberwindbaren Menge an nicht entzifferbarer Hieroglyphen gegenübersieht, die das Geheimnis über das richtige Waschen der so dringend benötigten Kleidung beinhalten.
Das ist mir des Öfteren schon so ergangen, weswegen ich mir gedacht habe, dass es sicher nicht schaden kann das Geheimnis über die Bedeutung dieser Symbole mit euch zu teilen! Denn obwohl wir gewohnt sind, dass das Frauen für uns erledigen, kommen wir leider früher oder später in die Situation selbst etwas waschen zu müssen!

Die Textilpflegesymbole

Für mich war die Sache eigentlich auch klar: Die Zeichen sind auf der Wäsche, also heißen sie Wäschezeichen. Der richtige Ausdruck ist aber natürlich Textilpflegesymbole, was mich aber verdammt noch mal nicht davon abhält weiterhin Wäschezeichen zu sagen bzw. zu schreiben und den Ausdruck auch in der Artikelüberschrift zu verwenden!
Ich habe hier die Wäschezeichen nach Kategorien geordnet, da es, man glaubt es nicht, unterschiedliche Gruppen gibt! ;)

 

.

Wichtig für Zuhause

Die folgenden Symbole sind für das Waschen von Wäsche im eigenen Heim von Bedeutung. Dem entgegen stehen Zeichen die nur für die professionelle (chemische) Reinigung relevant sind.

.

Waschen

Dieses Symbol, also die skizzierte Waschzuber + Temperaturanzeige gibt an, welche die höchste zulässige Temperatur ist mit der man das Kleidungsstück waschen kann, ohne dass es Schaden nimmt.
Ein Strich unter dem Symbol gibt an, dass das Kleidungsstück nur im Schongang bzw. Schonwaschprogramm (schonendes Schleudern, erhöhter Wasserstand) gewaschen werden darf. Hinzu kommt dass die Trommel maximal halb voll sein sollte.
Befinden sich zwei Striche unter dem Symbol, dann bedeutet dies, dass man eigentlich nur den Wollwaschgang verwenden sollte. Das heißt für das Waschen erhöhter Wasserstand, eine stark reduzierte Bewegung der Trommel und kein Schleudern bzw. “Wollschleudern”. Weiters sollte die Trommel hier maximal zu einem Drittel mit Wäsche gefüllt sein.
Ist keine Temperaturanzeige, dafür aber eine Hand zu sehen, ist bei diesem Kleidungsstück nur Handwäsche erlaubt. Sollte die Waschzuber diagonal durchkreuzt sein, dann darf diese Wäsche unter “haushaltsüblichen Bedingungen” gar nicht gewaschen werden; also nur professionell gereinigt werden.

.

Bleichen

Wie ihr seht gibt das Dreieck Auskunft über die Möglichkeit des Bleichens von Wäsche.
Das leere Dreieck bedeutet dabei, dass man das Kleidungsstück mit Chlor oder Sauerstoff bleichen kann. Zwei Striche im Dreieck, parallel zu einer Kante, geben an, dass lediglich das Bleichen mit Sauerstoff erlaubt ist. Steht CL im Dreieck, so bedeutet dies, dass nur mit Chlor gebleicht werden darf. Ist das Dreieck mit zwei diagonalen Strichen durchkreuzt, ist Bleichen gar nicht erlaubt.

 

 Trommeltrocknen

Das allgemeine Wäschezeichen für Trommeltrocknen ist ein Kreis der von einem Quadrat umschlossen wird. Einfach auf diese Weise werdet ihr das Symbol aber nie vorfinden, sondern nur in den folgenden Variationen:
Befindet sich ein Punkt im Kreis, so muss beim Trocknen der Schongang verwendet werden, also niedrige Temperatur.
Bei zwei Punkten im Kreis kann das Kleidungsstück im normalen Gang getrocknet werden.
Ist das allgemeine Wäschezeichen für Trommeltrocknen mit zwei diagonalen Linien durchkreuzt, so darf, was für eine Überraschung, das Kleidungsstück nicht in den Trockner gegeben werden.

.

Bügeln

Das Zeichen, welches euch die richtige Bügeltemperatur zeigt ist, wie könnte es auch anders sein, ein skizziertes Bügeleisen.
Ein Punkt im Bügeleisen, bedeutet, dass ihr nur mit geringer Temperatur Bügeln solltet (110 °C). Zusätzlich ist hier Vorsicht mit Dampfbügeleisen geboten. Zwei Punkte bedeuten maximal mittlere Temperatur (150 °C) und bei drei Punkten kann die Höchsttemperatur verwendet werden (200 °C).
Durchkreuzt bedeutet wie immer, dass gar nicht gebügelt werden darf!

.

Relevant für die professionelle Reinigung

(Quelle: Wikipedia)
Der Vollständigkeit halber möchte ich auch erklären welche relevanten Zeichen für die professionelle Reinigung es gibt und was diese bedeuten. Das Grundsymbol ist hier der Kreis, meist in Kombination mit einem Buchstaben.

.

Chemische Reinigung

Kreis mit F: Reinigen mit Kohlenwasserstoff- lösungsmittel (KWL)
Kreis mit F und ein Unterstrich: Schonend reinigen mit Kohlenwasserstoff- lösungsmittel
Kreis mit F und zwei Unterstriche: Sehr schonend reinigen mit Kohlenwasserstoff- lösungsmittel
Kreis mit P: Reinigen mit Perchlorethylen
Kreis mit P und ein Unterstrich: Schonend reinigen mit Perchlorethylen
Kreis mit P und zwei Unterstriche: Sehr schonend reinigen mit Perchlorethylen
Kreis mit zwei diagonalen Linien durchkreuzt: Nicht chemisch reinigen
Kreis mit A: Alles möglich (veraltet, nicht länger gebräuchlich)

.

Nassreinigung

Die professionelle Nassreinigung ist ein Verfahren, dass der chemischen Reinigung mit Perchlorethylen nicht nur in der Reinigungswirkung sondern auch ökologisch überlegen ist. Dabei werden zur Reinigung Laugen auf wässriger Basis eingesetzt.

Kreis mit W: Professionelle Nassreinigung
Kreis mit W und ein Unterstrich: Schonende professionelle Nassreinigung
Kreis mit W und zwei Unterstrich: Sehr schonende professionelle Nassreinigung
Schwarzer Kreis mit zwei diagonalen Linien durchkreuzt: Professionelle Nassreinigung nicht erlaubt

.

Schlussworte

Ich glaube für mich war ein Artikel noch nie so zäh zu schreiben wie dieser, da eigentlich vollkommen uninteressant. Wenn man das Wissen über die Wäschezeichen aber gerade benötigt, ist man sicher froh wenn man eine kleine Erläuterung dazu findet und so hoffe ich, dass dieser Artikel nicht umsonst von mir geschrieben wurde und dem ein oder anderen helfen kann.

Bis zum nächsten Mal

Euer Matthias

Tagged , , , . Bookmark the permalink.

9 Responses to Wäschezeichen: Erklärung und Bedeutung

  1. Rolf Riegger says:

    Sehr geehrte Team!
    Wenn ein Wäschestück nicht im Trockner getrocknet werden darf, wie kann ich es dann trocknen? Wenn etwas verboten ist, sollte eine Alternative genannt werden. Negiert hat man schnell und eine andere Wahl hat man nicht. Ich hoffe auf ein
    Zeichen von Ihnen.
    Mit freundlichem Gruß
    Rolf Riegger

    • Matthias says:

      In grauer Vorzeit hat man die Wäsche zum Trocknen beispielsweise aufgehängt… ich weiß; das kommt jetzt sehr überraschend, aber auch an der Luft trocknet die Wäsche mit der Zeit und das ganz ohne Trockner… Magie? Vielleicht!

    • Oonagh says:

      Auf die Wäscheleine hängen … was denn sonst? :-)

  2. Manuela says:

    Sehr sehr hilfreich … auch für Frauen ;-))))

  3. Hermann says:

    Endlich eine Lösung für diese geheimen Symbole. :-)

    Beim Trocknen von Wolle sollte man noch beachten, dass die nur liegend getrocknet werden sollte. Also auf den Wäscheständer legen nicht hängen, sonst wird aus dem T-Shirt ein Abendkleid ;-)

    • Matthias says:

      Danke für Deinen Tipp. Freut mich immer wieder wenn ich hier ein Kommentar erhalte, weil ich so weiß, dass ich mir die Mühe nicht umsonst gemacht habe!

  4. Chrisi says:

    nö – war nicht umsonst geschrieben – hab auch grad nachglesen, danke ! :-)

  5. Carola says:

    auch ein Jahr später ist es noch nicht umsonst, weil ich bin auch gerade über den zweiten Strich gestolpert und dachte, da war doch was, aber was ?!? ;) Danke jetzt weiss ich es wieder und ich hoffe mein Wäschestück überlebt…wenn nicht, als Rat auch Frauen versemmeln manchmal die Wäsche, aber wir reden nicht drüber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>